Das schönste Gefühl der Welt

 
21. März 2013
Das schönste Gefühl der Welt

Was gibt es schöneres, als geil zu sein?
Es ist doch einfach wunderbar, ständig das Gefühl genießen zu können, geil zu sein!? Ich danke meiner Frau, KH und Eheherrin, daß sie mich dieses Gefühl nun seit vielen Jahren erleben läßt und das ununterbrochen 24/7 an 365 Tagne im Jahr.
Ich verzehre mich in meiner immer währenden Geilheit danach, ihr gefällig zu sein, sie auf das liebevollste zu verwöhnen und ihr zu dienen, sie zu verehren und ihr jeden Wunsch von den Augen abzulesen, in der leisen Hoffnung, wieder ein mal die Erlaubnis, bzw. den Befehl zu bekommen, mir vor ihr einen runterholen zu müssen und so in die Gnade eines Orgasmus kommen zu dürfen.
Sie und ich wissen, daß das herrliche Gefühl der Geilheit danach für mehrere Tage zerstört ist und darum wird mir dieses zerstörerische Gefühl immer seltener zu Teil! Inzwischen betragen die Intervalle mehrere Jahre; in denen ich lustschwelgend das herrliche Gefühl unbefriedigter Geilheit genießen darf.
Wie schön der Orgasmus im Moment auch sein mag, so frustrierend ist das Gefühl der nächsten Tage mit nicht vorhandener oder nur wieder langsam ansteigender Geilheit leben zu müssen. Darum hoffe ich, das meine Intevalle weiter ausgedehnt werden und ich somit dem fortwährenden Gefühl der Geilheit für immer längere Perioden ohne Unterbrechung ausgesetzt werde!
Dabei möchte ich noch erwähnen, daß ich in der ersten Zeit nach einem Orgasmus, durch extreme "Tease&Denial" Spiele so schnell wie möglich wieder auf ein eine entsprechende Stufe von Geilheit gebracht werde! In der Regel bin ich nach 2-3 Tagen wieder spitz wie Nachbars Lumpi.
Das schönste daran ist, daß ich weiß, daß es meiner Eheherrin gefällt, mich dauergeil zu halten, weil auch sie größten Nutzen aus diesem Zustand zieht. Schließlich keimt in mir immer die Hoffnung, eines Tages wieder ein Mal abspritzen zu müssen.
Selbstverständlich werde ich nach einem Orgasmus sofort wieder in meinem Keuschhheitsgürtel verschlossen.
 
Gruppen-Mod
22. März 2013

Hallo Neosteel,

du beschreibst in wunderbarer Weise dein Seelen-Verhältnis zu deiner Herrin.

Doch gebe ich ehrlich zu, dass ich auch neugierig wäre, wie du deine Geilheit überhaupt am Leben erhalten kannst.

Meine eigenen Erfahrungen hinsichtlich Zeit sind im Verhältnis zu deinen sehr gering, nach längstens einer Woche gab's zumindestens kurzzeitig immer einen "Freigang", wenigstens eine Erektion zu bekommen, nicht unbedingt einen Orgasmus...

Doch bereits während dieser Woche ist auch der "Geilheitspegel" deutlich gesunken... der Körper gewöhnt sich in der Regel sehr rasch daran, dass "nichts" mehr geht...

Bei dir scheint das anders zu sein... es würde mich ehrlich interessieren, wie es bei dir möglich ist, auch nach über einem Jahr eines dauerhaften Verschlusses überhaupt noch geil bleiben zu können...

Und "irgendwie" stellt sich dann ja auch noch die Frage nach die Hygiene...

Wäre schön, wenn du uns da einen tieferen Einblick in dein Leben gewähren könntest.

LG,
DocWolf
 
22. März 2013
q DocWolf

Also zur Hygiene kann ich Dich beruhigen; die findet 1x pro Woche statt, inkl. Rasur, natürlich unter Aufsicht!
Durch Teasing-Spielchen gelingt es meiner Herrin mich auch über ide längsten Zeiträume, mich immer wieder aufzugeilen und den Wunsch, die Hoffnung nach einem Orgasmus, wach zu halten!
 
23. März 2013
Gut, wie Du das beschrieben hast

bei mir ist das jedoch ganz anders: Ja, auch ich genieße das Gefühl der Geilheit sehr. Doch der Wunsch nach einem Orgasmus sinkt im Laufe der Zeit (obwohl die G. erstmal weiter ansteigt). Eben genau wegen der Gewissheit, dass sich "danach" vieles ja ganz anders anfühlt.

Ok, ich habe ja keine Erfahrungen mit so langen Entzugsphasen wie Du sie erlebst, sondern nur mit dem (aus Deiner Sicht wohl sehr übersichtlichen) Zeitraum von 6 Wochen zu tun. Aber ich genieße dennoch auch die Orgasmen selbst und wenn ich komplett frei bin, dann können das durchaus auch recht viele sein.

Emotional ändert sich da Etliches in mir und ich denke "danach" viel rationaler - was früher ein Problem für mich war, weil ja - wie Du es beschrieben hast - es dann wieder ein paar Tage dauert, bis ich auf einem gewissen Niveau bin. Doch mittlerweile genieße ich diese Zeit auch, weil ich erstens ja weiß, dass ich da bald wieder hinkomme und zweitens, weil ich dann den Kopf auch viel freier für ganz andere Dinge habe. Außerdem macht mir die Frustration nach einer Zeit länger als etwas 2-3 Wochen extrem zu schaffen. Da wechselt meine Stimmung dann eher häufig zwischen geil und frustriert - und letzteres kann mich dann auch mal richtig runter ziehen.

Außerdem ist nach diesem Zeitraum von etwa 2 Wochen auch meine maximale Geilheit erreicht. Die steigert sich dann bei mir nicht mehr. Im Gegenteil, sie sinkt im Alltag (!) dann eher (wie das DocWolf auch beschrieben hat). Naja und oft Zeit für T&D ist nun alltäglich bei mir (leider !!!) nicht !!!

Gruß
Stefan
 
Gruppen-Mod
24. März 2013

Danke Neosteel

für deine Aufklärung. Zumindest für mich ist bisher der Eindruck entstanden, dass du völlig ohne jeden, auch nur kurzen, "Freigang" 24/7/365 verschlossen bist...

Und sei es nur der Hygiene, oder des ordentlichen Rasierens wegen... es ist nicht "ununterbrochen"... versteh' mich jetzt bitte nicht falsch.. Ich habe tiefen Respekt davor, wie konsequent du das durchhältst...


Mir ist aber auch wichtig, dass gerade "Neulinge" in diesem Bereich, die Worte "dauerhafte Keuschhaltung" nicht falsch verstehen... in einer Weise, die nicht mehr gut zu machenden Schaden hinterlässt.


Nur darum war es mir wichtig, zu hinterfragen, wie es REAL bei dir "abläuft". Dahinter steckt nicht die Spur einer negativen Kritik, ganz im Gegenteil, es steckt tiefer Respekt meinerseits für dich dahinter.


Die Erfahrenen haben ohnehin längst ihren Weg gefunden... ich denke, du hast mit deinem letzten Beitrag aber auch viel für die "Anfänger" beigetragen, dafür danke ich dir.

LG,
DocWolf
 
25. März 2013
Hygiene und Erhaltung der Geilheit

Hallo DocWolf,
ja, das ist immer das Thema! Aber Dauerverschluß oder Dauerkeuschhaltung geht ja nur mit regelmäßigen Aufschlüssen zur Reinigung und Rasur. Sonst krabbeln da irgendwann die kleinen Tierchen aus den Lüftungslöchern im Penisrohr! *zwinker*
Die Geilheit ist bei mir kein Thema, da hilft si wie gesagt fleißig mit! Wenn ich z.B. mit den beiden Dildos bestückt aufs Bett gefesselt werde und sie dann auf den beiden Dingern rumreitet, bis sie abgeht wie Schmid's Katze, wird's im KG Ganz schön eng.
Vor allem, wenn sie den "Knebel"-Dildo reitet, mir dabei die Eier knetet und bei jedem Stoß, meine Nase tief in ihre Rosette gedrückt wird und ich den herben Geruch genießen kann.
Bild ist FSK18
Dildoknebel mit Innenpenis für mein Lutschvergnügen

Mehr zu Das schönste Gefühl der Welt

  • Obsessive Dessous Strapskleid F204 schwarz
    Obsessive Dessous Strapskleid F204 schwarz
    Spitzen Strapscatsuit. Wunderschönes Catsuit Dessous Kleid im Straps Look von Obsessive…
    Preis: 23,99 EUR
  • Saresia Gogo Bikini leo
    Saresia Gogo Bikini leo
    Brasil Beachwear. Sexy und raffiniert geschnittener Bikini. Die dekorativen Einschnitten…
    Preis: 29,90 EUR
  • Provocative Netz-Catsuit ouvert PR4434 weiß
    Provocative Netz-Catsuit ouvert PR4434 weiß
    Das weiße erotische Netz-Catsuit von Provocative Dessous ist im Schritt geöffnet (ouvert).
    Preis: 25,90 EUR